News

Danses – die Harfe im Mittelpunkt einer Matinee der Philharmonie Baden-Baden

Am kommenden Sonntag findet im Weinbrennersaal des Kurhauses in Baden-Baden um 11.00 Uhr eine Kammermusikmatinee der Philharmonie Baden-Baden statt. Im Zentrum des Programmes, welches die sieben Ensemblemitglieder seit Wochen intensiv vorbereiten, steht die Harfenistin Cynthia Oppermann.

Sie ist mittlerweile nach über vier Jahrzehnten Dienstzeit die erfahrenste Musikerin des Orchesters und freut sich besonders auf dieses letzte Kammerkonzert der Philharmonie vor ihrer Pensionierung. Nicht nur ihre solistischen und kammermusikalischen Präsentationen machten die gebürtige Amerikanerin in Baden bekannt sondern auch ihr unermüdlicher Einsatz für die Jugendarbeit – speziell die „Gummibärchenkonzerte“ – des Klangkörpers. Diese Reihe betreute sie über einige Jahrzehnte und wurde zum Inbegriff engagierter Arbeit mit jungen Musikfreunden. Sechs andere Musiker der Philharmonie lassen es sich nicht nehmen, diese besonders emotionale Matinee gemeinsam mit ihrer Kollegin zu gestalten. Sakhile Humbane (Flöte), Yasushi Ideue und Leonidas Karampoulat an den Violinen, Agata Rettberg (Viola), Heather Moseley (Violoncello) und Jozef Novotny (Kontrabass) präsentieren gemeinsam mit der Harfenistin Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Jacques Ibert, Max Reger und Johann Sebastian Bach. Höhepunkt des musikalischen Vormittages wird sicherlich die Aufführung des Werkes „Danse sacrée et danse profane“ von Claude Debussy werden. Die Veranstaltung wird von der Patronatsgesellschaft für Theater und Philharmonie finanziell unterstützt. Mitglieder dieser Vereinigung erhalten ermäßigten Eintritt. Tickets zu 12,- (nur für Mitglieder der Patronatsgesellschaft) und 16,-€ gibt es beim Ticketservice in den Kurhauskolonnaden (07221/275233), im Internet und an der Veranstaltungskasse (Ticketcenter in den Kurhauskolonnaden, am Veranstaltungstag geöffnet ab 10.00 Uhr).