News

Kammermusiker der Philharmonie melden sich zurück

Annette Konrad (Klarinette), Thomas Lukovich (Violoncello) und Angela Yoffe (Klavier) aus dem Musikerstamm der Philharmonie haben für ihr erstes Kammerkonzert seit vielen Monaten ein spezielles Programm ausgewählt. Basierend auf der Idee der Förderung der bundesweiten Initiative „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ besteht das Repertoire der Matinée am kommenden Sonntag, 5. Dezember 2021, ab 11.00 Uhr im Weinbrennersaal des Kurhauses ausschließlich aus Meisterwerken jüdischer Tonschöpfer. Mit dem Trio a-Moll von Carl Frühling und dem Klarinettentrio von Alexander Zemlisky erklingen Werke des spätromanischen Repertoires. Der Programmbeitrag mit Musik aus unserer Epoche stammt aus der Feder des Karlsruher Komponisten Boris Yoffe, dessen Werke bereits mehrfach von der Philharmonie Baden-Baden aufgeführt wurden. Die fünf Stücke für Klarinette, Cello und Klavier tragen die Titel „Kerze – Wasser – Rose – Flügel – Prélude. Tombeau“. Das Konzert wird unterstützt von der Patronatsgesellschaft für Theater und Philharmonie Baden-Baden.

Karten sind erhältlich in der Tourist-Info am Zubringer und dem Ticketservice in den Kolonaden am Kurhaus, Telefon 07221/275233, oder über die Website der Philharmonie. Die Tageskasse im Kurhaus öffnet eine Stunde vor der Veranstaltung.

Laut neuer Verordnung gilt im Konzertsaal die 2G+ Pflicht. Das bedeutet, dass genesene und geimpfte Personen zusätzlich einen negativen Schnelltest vorlegen müssen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Die Nachweise sind unmittelbar vor Einlass in den Konzertsaal erforderlich.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen