News

Der neue Chefdirigent der Philharmonie eröffnet die Brahmstage 2021

Nein, diese Veranstaltung ist nicht das Antrittskonzert von Heiko Mathias Förster, der in der Nachfolge von Pavel Baleff ab September 2022 die Geschicke der Philharmonie Baden-Baden leiten wird. Aber es ist eine Möglichkeit, den erstklassigen Dirigenten nach seinem coronabedingt nur im Internet übertragenen Finaldirigat im Auswahlverfahren am Pult der Philharmonie live zu erleben.

Auf den Pulten der Orchestermitglieder liegt dann (Freitag, 24.9.2021, 20.00 Uhr im Benazétsaal des Kurhauses in Baden-Baden) u.a. die „Rheinische Sinfonie“ von Robert Schumann, mit deren Dirigat Heiko Mathias Förster das Auswahlverfahren für sich entscheiden konnte. Fast anderthalb Jahre hatte sich die Stadt Baden-Baden Zeit genommen, um in einem komplexen Auswahlverfahren einen neuen Chefdirigenten für ihr Orchester zu finden. Achtzig renommierte Orchesterleiter interessierten sich für dieses Amt. Nach 15 Vordirigaten in der Vorrunde und vier im Web live ausgestrahlten Testproduktionen im Finale entschieden sich Gemeinderat, Kommission und Orchester einstimmig dafür, den deutschen Dirigenten ab September 2022 das Amt des Chefdirigenten der Philharmonie Baden-Baden anzubieten. Heiko Mathias Förster begann seine Karriere bereits im Jahre 1989 als Chefdirigent der Brandenburger Sinfoniker. Er wechselte einige Jahre später zu den Münchner Philharmonikern, dann zur Neuen Philharmonie Westfalen. Anschließend leitete er die „Janacek Philharmonie Ostrava“ und gründete parallel das Orchester „Royal Philharmonic Prague“, mit dem er in kürzester Zeit regelmäßiger Gast in den großen Musikzentren Europas wurde. In diesen drei Jahrzehnten profiliierte er sich aber nicht nur in den Chefpositionen dieser Klangkörper. Er dirigierte auch Weltklasseklangkörper wie das Bayerische Staatsorchester, die Rundfunkorchester des Westdeutschen, Norddeutschen und Bayerischen Rundfunks und die führenden Orchester vieler Länder der Welt. Als versierter Gesangsbegleiter reüssierte er an der Seite von Stars wie Elina Garanca, Diana Damrau, Angela Georghiu, Rolando Villazon und vielen anderen. Mit der Philharmonie Baden-Baden verbindet ihn seit Jahren eine enge Zusammenarbeit, die ihn mit dem Orchester u.a. mehrfach auf die Bühne der Tonhalle Zürich führte. Mit dieser Veranstaltung werden die diesjährigen Brahmstage in Baden-Baden eröffnet. Wegen der andauernden Coronakrise sind nur etwa 300 Tickets im Verkauf. Es empfiehlt sich also schnelle Reservierung. Im Benazétsaal wird mit großen Abständen, 3 G-Abfrage und einem ausgefeilten Lüftungskonzept auf optimierten Infektionsschutz Wert gelegt. Tickets kann man über die Website des Orchesters, in der Verkaufsstelle in den Kurhauskolonnaden sowie in der Tourist-Info am Zubringer kaufen. Öffnungszeiten sind von Mittwoch – Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr (Telefonischer Ansprechpartner für den Ticketkauf: 07221/275233)

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen